Der Blog rund ums Licht, Design, Lampen und Leuchten
Die richtige Beleuchtung für den Essbereich

Lampen und Leuchten von Otto-Zern
  • Lichttafeln bei Otto-Zern

    Unter Zugabe von Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Nickel und anderen Metallverbindungen entstehen bis zu 5000 Farben, die bei dieser Wandlampe unter der Kunst des Glasblasens zu einem pastellfarbenen Kunstwerk erstrahlt.
Sie befinden sich hier: Lampen-Design · Architektur · Raumgestaltung · Die richtige Beleuchtung für den Essbereich

Die richtige Beleuchtung für den Essbereich

Autor: | 18.08.2014

Einer der täglich am häufigsten genutzten Bereiche in den heimischen vier Wänden ist wohl jener, wo gegessen wird. Egal ob Wohnküche, Esszimmer oder Essecke im Wohnzimmer - die richtige Ausleuchtung macht Essen zum Genuss.

”Einfach

In jedem Essbereich steht ein Esstisch, der richtig ausgeleuchtet werden sollte. Eine angemessene Beleuchtung kann auf verschiedenste Weisen verwirklicht werden. Wichtig bei Esstischleuchten ist dabei die gleichmäßige Ausleuchtung des Tischbereiches. Die Entblendung, die das Licht auf den richtigen Bereich fokussiert und Störungen durch Reflexion vermeidet, und eine getreue Farbwiedergabe sind Faktoren, die für einen harmonisierenden Essbereich sorgen.

Hängelampe oder Pendelleuchte

Ein klassischer und oft anzutreffender Vertreter der Esstischlampen sind Hängeleuchten bzw. Pendellampen. Das sind Leuchten, die von einem längeren Seil in den Raum hängen. Sie integrieren sich noch stärker in die Einrichtung als Deckenleuchten - besonders geeignet sind sie für Räume mit hohen Decken.

Durch ein optionales Befestigungssystem können sie in der Höhe verstellt werden, weshalb sie zu den flexibelsten Lampenformen zählen. Der Essbereich lässt sich dadurch in seiner Beleuchtung schnell verändern und individuell anpassen.

Das beleuchtete Objekt muss zur Lampenform passen

Beachtet werden muss aber auch die Form des Tisches. Eine runde oder quadratische Grundfläche, an der nicht besonders viele Personen Platz nehmen können, harmoniert besser mit einer einfach gehaltenen Lampe, die die Aufmerksamkeit alleinig auf den Tischbereich lenkt.

Sollte der Tisch aber länglich geformt sein oder andere, exotischere Formen besitzen, empfiehlt es sich auf Systeme mit mehreren geschaltenen Lampen oder gar eine länglich geformte Esstischlampe zurückzugreifen.

Die Hängeleuchte und der Raum

Besonders in modernen Einrichtungsformen zeigt sich der Trend zu immer tiefer hängenden Hängelampen. Beachtet werden sollte dabei allerdings stets, dass sie mindestens 70 cm über der Tischplatte hängt - das sorgt für optimalen Blickkontakt zu den Personen, die am Tisch sitzen.

Ein lichtundurchlässiger Lampenschirm blendet nicht und transportiert mit dem richtigen Design auch die Atmosphäre des Raumes in Akzenten in den Essbereich. Beliebte lichtundurchlässige Materialien, die auch designtechnisch anspruchsvoll wirken können, sind Metalle oder getöntes Glas. Lampenschirme, die für diffuses Licht sorgen, sollten in der Nähe des Esstisches allerdings eher mit Bedacht verwendet werden.

Kommentare

markus 10.09.2014. 20:18

Beim Essen soll das Essen ja nicht nur schmackhaft aussehen, sondern es soll auch gemütlich in der Essecke sein. Toll!

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


6 + 6 =

 

 

Kategorien

 

Suche

    Durchsuchen Sie alle Artikel und Beiträge nach bestimmten Stichwörtern: