Der Blog rund ums Licht, Design, Lampen und Leuchten
Das Schloss der bayerischen Könige bei Nacht

Lampen und Leuchten von Otto-Zern
  • Lichttafeln bei Otto-Zern

    Unter Zugabe von Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Nickel und anderen Metallverbindungen entstehen bis zu 5000 Farben, die bei dieser Wandlampe unter der Kunst des Glasblasens zu einem pastellfarbenen Kunstwerk erstrahlt.
Sie befinden sich hier: Lampen-Design · Projekte · Das Schloss der bayerischen Könige bei Nacht

Das Schloss der bayerischen Könige bei Nacht

Autor: | 12.11.2010

Handgeschmiedete Kerzenleuchter im königlichen Schloss Berchtesgaden.

 

 

München / Berchtesgaden

Seit diesem Sommer können die Besucher des Berchtesgadener Schlosses ein neues Highlight genießen, eine Besonderheit die unter die Haut geht.

Der Schlossverwalter und Visionär des Stammhauses der Wittelsbacher in Berchtesgaden, Herr Guido Burkardt, entwickelte das einzigartige, und mit sehr viel Romantik und Stil geprägte Konzept, einer nächtlichen Führung durch die Räume und historischen Hallen des Berchtesgadener Schlosses.

Eine Führung die seines Gleichen sucht. Begleitet von klassischen Klängen einer Sopranistin und dem Ambiente von hunderten brennenden Kerzen, die in den historischen Räumlichkeiten der bayerischen Könige eine Gänsehaut bereiten.

 

 

Eine Atmosphäre, die jeden einzelnen die Möglichkeit gibt in sich zu gehen und genau diesen Moment zu genießen. Einen ganz besonderen Moment, fast wie in einer anderen oder vergessenen Welt.

 

 

 

Stimmungsvolles Licht Im Schloss Berchtesgaden

Hunderte von Kerzen erzeugen ein faszinierenden Ambiente, vor allem im Kreuzgang  mit seinem spätromanischen Skulpturenschmuck.

 

 

 

Eine Welt des Lichts und brennender Kerzen. Speziell für dieses Ambiente und der besonderen Umgebung wurden die handgeschmiedeten Kerzenleuchter „Laurin“ entworfen.

Die Idee war, genau für dieses besondere Ambiente in einem königlichen Schloss für eine Nachführung einen Kerzenleuchter zu entwerfen, der für sich spricht.

 

 

 

Die gotische Halle im Schloss berchtesgaden

Ein Erlebnis der besonderen Art, für die ganze Familie

 

 

 

Ein Kerzenleuchter der eine Leichtigkeit und Ungezwungenheit vermittelt, ein Design das sich in die historischen Gemäuer eingliedert, aber doch auch Akzente setzt. Akzente, die ein großes Gefühl ausstrahlen und dennoch etwas Modernes wiedergeben.

 

Mit der Natur als Vorbild wurde die Kerzenleuchter-Serie „Laurin“ geboren. Lorbeerblätter die an filigran geschmiedeten Ästen hervor wachsen und mit ihren Früchten, die Unbesiegbarkeit symbolisieren. Symbole der Ritter und Könige, Symbole der Erhabenheit und Stärke. Vielarmige geschmiedete Äste, an denen sich am Ende die filigrane Kerzenaufnahme befindet.

 

 

"LAURIN" die verschiedenen Modelle

 

 

Die geschmiedeten Kerzenleuchter „Laurin“ gibt es in verschiedenen Ausführungen. Als imposanter Bodenkerzenleuchter mit fünf nach oben ragenden Ästen an denen Enden sich drei Kerzen befinden. Fünf Arme die von der floralen Leichtigkeit der Lorbeerblätter getragen werden. Passend dazu in sich sehr stimmige Wandabliken und Wandleuchter mit einer oder zwei Kerzen, die wie ein aus der Wand ragender Ast wirken. Der Tisch- oder Handkerzenleuchter mit seinen fünf Kerzen rundet das Ensemble dieser Kerzenleuchterserie „Laurin“ ab. Ein Kerzenleuchter gerade in stilvoll eingerichteten Wohnräumen, oder speziell auch in Weinkellern ein schönes und romantisches Licht vermitteln.

 

 

 

handgeschmiedeter Bodenkerzenleuchter

Der floral handgeschmiedete Bodenkerzenleuchter "Laurin"

 

 

 

Licht, das fasziniert im Zusammenspiel mit den Räumlichkeiten des Berchtesgadener Schlosses und dem Klang von wunderbarer klassischer Musik.

 

 

 

Handgeschmiedeter wandkerzenleuchter

Bis ins kleinste Detail handgeschmiedete Florale Elemente

 

 

 

Ein ganz besonderes Erlebnis für die ganze Familie, die dank der innovativen Ideen von Guido Burkhardt und seinem Team, die Gäste in eine andere Welt versetzen.

Eine Welt, wie aus vergangener Zeit, die Berchtesgaden und seine Besucher um eine Attraktion reicher macht.

 

 

Die Geschichte des Königlichen Schlosses Berchtesgaden:

 

 

Das Schloss Berchtesgaden nach 1810 Sommerresidenz der Wittelsbacher, war früher das Zentrum eines kleinen geistlichen Staates.

Das um 1102 bis 1105 gegründete Chorherrenstift erlange mit der Erteilung der Blutgerichtsbarkeit (1294) in der Folgezeit die Reichsunmittelbarkeit und 1559 den Status einer Fürstpropstei.

Bis zur Säkularisation 1803 blieb das Stift die Residenz der Landesherren.

Die Gesamtanlage ist das Ergebnis eines bis in das späte 18 Jahrhundert andauernde Bautätigkeit.

 

 

 

Königliche Schloss in Berctesgaden

Das Königliche Schloss in Berchtesgaden, Stammhaus der Bayrischen Könige.

 

 

 

Kronprinz Ruprecht von Bayern wohnte hier mit seiner Familie von 1922 bis 1933 und stattete das Schloss mit seinen Kunstsammlungen aus.

 

Mehr Informationen über das Königliche Schloss Berchtesgaden:

 

 

 

Kommentare

Helmut Lex 16.03.2011. 18:46

Ein perfektes Zusammenspiel von Kultur, Faszination, und Kunst. Gerade die nahtlose Eingliederung der handgeschmiedeten Kerzenleuchter war ein Augenschmauß. Wir haben schon sehr lange nach zeitlosen geschmiedeten Kerzenleuchtern gesucht die in unser Haus passen.
Aber das wir bei einer Reise in die Welt der Bayrischen Könige solch tolle Leuchter finden würden hätten wir uns nicht träumen lassen.

Helmut Lex 16.03.2011. 18:47

Ein perfektes Zusammenspiel von Kultur, Faszination, und Kunst. Gerade die nahtlose Eingliederung der handgeschmiedeten Kerzenleuchter war ein Augenschmauß. Wir haben schon sehr lange nach zeitlosen geschmiedeten Kerzenleuchtern gesucht die in unser Haus passen.
Aber das wir bei einer Reise in die Welt der Bayrischen Könige solch tolle Leuchter finden würden hätten wir uns nicht träumen lassen.

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


3 + 6 =

 

 

Kategorien

 

Suche

    Durchsuchen Sie alle Artikel und Beiträge nach bestimmten Stichwörtern: