Der Blog rund ums Licht, Design, Lampen und Leuchten
Ratgeber über LEDs und Energiesparlampen

Lampen und Leuchten von Otto-Zern
  • Lichttafeln bei Otto-Zern

    Unter Zugabe von Gold, Silber, Eisen, Kupfer, Nickel und anderen Metallverbindungen entstehen bis zu 5000 Farben, die bei dieser Wandlampe unter der Kunst des Glasblasens zu einem pastellfarbenen Kunstwerk erstrahlt.
Sie befinden sich hier: Lampen-Design · Allgemeine Trends · Tipps ums Licht · Ratgeber über LEDs und Energiesparlampen

Ratgeber über LEDs und Energiesparlampen

Autor: | 28.07.2011

Wichtige Tipps und Informationen für den Verbraucher über LEDs und Energiesparlampen.

 

Beim Kauf von LED Lampen und Energiesparleuchten gibt es einige Dinge für den Verbraucher zu beachten. Die neuen Leuchtenmodelle erobern im Sturm die Märkte und drängen die alte Glühbirne immer mehr in den Hintergrund.

Aber woher weiß man, welches Leuchtmittel das Richtige ist.

 

Nachfolgend erhalten Sie wichtige Tipps und Informationen welche beim Kauf von LEDs und Energiesparlampen zu beachten sind.

 

 

Nach einer durchgeführten Studie achten fast 60 % der deutschen Bundesbürger bei der Beleuchtung auf den Stromverbrauch. Fast 40 % der Befragten sind sogar bereit bei der Anschaffung der LED oder Energiesparlampe mehr Geld auszugeben. Das Umweltbewusstsein und die Offenheit für innovative Beleuchtungstechnologien ist so nach sehr hoch! Doch auf welche Kriterien muss ich beim Kauf von umweltverträglichen Leuchtkörpern beachten.

 

Lebensdauer

 

Der größte Unterschied bei den verschiedenen Leuchtmitteln ist die Lebensdauer. Bei hochtechnologischen LEDs von namhaften Herstellern, wie die Firmen Toshiba oder Daylight, erreichen die LEDs eine Lebensdauer bis zu 44.000 Stunden, Energiesparlampen dagegen nur bis zu 18.000 Stunden. Die Halogenlampen haben maximal 4.000 Stunden Lebensdauer.

Ein weiterer Unterschied ist die effektive Leuchtkraft der angebotenen Leuchtmittel. Die von den Billigherstellern angebotenen Energiesparlampen erreichen erst nach einer längeren Einschaltdauer ihre volle Leuchtkraft und bei den LED Leuchten nimmt bei längerer Lebensdauer die Leuchtkraft bis auf einen Leuchtwert von 60 % ab.

 

 

Dimmbarer umweltfreundlicher LED Spot der Firma Dylight

 

Der dimmbare LED Spot der Firma Daylight hat eine Lebensdauer von 44000 Stunden, und eine Garantie von 4 Jahren.

 

 

Die Farbtemperaturen von Leuchtmitteln

 

Die verschiedenen Leuchtmittelarten erzeugen Licht in unterschiedlichen Farbtemperaturen.

 

Man unterscheidet:

 

  • warmweiß ca. 3000 K

  • neutralweiß ca. 4000 K

  • kaltweiß ca. 5600 K

 

Die Farbtemperatur eines Leuchtmittels beschreibt sozusagen den abgegebenen Farbton einer Lampe, welcher in Kelvin (K) angegeben wird. Eine handelsübliche Kerze mit ihren weichen, orangen Farbton entspricht ca. 1500 Kelvin. Eine herkömmliche Glühlampe oder Kohlenfadenbirne liegt zwischen 2700 Kelvin und 3000 Kelvin. Eine Leuchtstoffröhre strahlt eine Farbtemperatur von ca. 3000 bis 4000 Kelvin ab.

 

Farbwiedergabe und Einsatzbereiche

 

Warmweiß:      -    Wohnraum, Bad, Küche, Kinderzimmer, Schlafzimmer

Neutralweiß:    -    Bad, Gartenanlagen, Verkaufsraumbeleuchtungen, Lagerhallen

Kaltweiß:         -     Büros, Museen, Lagerhallen

 

Stromverbrauch

 

Der Stromverbrauch von Leuchtmitteln hängt im Wesentlichen mit dem Wirkungsgrad zusammen. Die angegebene Wattzahl ist hierfür ausschlaggebend, allerdings hat die angegebene Wattzahl mit der erzeugten Helligkeit nichts zu tun. Diese wird in Lumen angegeben.

Die herkömmlichen Glühlampen haben den höchsten Stromverbrauch und gleichzeitig den schlechtesten Wirkungsgrad. Bei LEDs oder Energiesparlampen lässt sich hingegen mit einer niedrigen Wattanzahl eine sehr hohe Lichtausbeute (Lumen) erzeugen.

 

Den höchsten Wirkungsgrad bei niedrigster Wattleistung erzeugen moderne LED Leuchtmittel.

 

 

Dimbare designer Led Glühlampe von Otto zern

 

Dimmbare Designer LED Glühlampe Sieger beim Goldenen Pin Design Award.

 

 

Diese LEDs sind zwar in den Anschaffungskosten etwas höher, amortisieren sich aber, aufgrund ihres niedrigen Stromverbrauches und ihrer hohen Lebensdauer, schon nach sehr kurzer Zeit.

 

Hierfür gibt es schon einige sehr ausgereifte Energiesparrechner, an denen man die Wirtschaftlichkeit von den verschiedenen Leuchtmitteln, die gesparte Energie und natürlich die gesparten Energiekosten errechnen kann.

 

Hier geht es zu Ihren persönlichen Energiesparrechner

 

Anwendungsgebiete

 

Durch die Innovativität der Leuchtmittelhersteller ergeben sich immer schönere und kleinere Formen bei den Energiesparleuchtmitteln, sodass sie auch in historischen Gebäuden, klassischen Lampen oder auch in Museen verwendet werden können. Die neue Technologie der LEDs ermöglicht sogar ein dimmen der Leuchtmittel und eine Kombination mit der modernen Haustechnik und BUS-Systemen.

 

 

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar zu diesem Artikel!

Haben Sie eine Frage zu diesem Artikel?

* = erforderliche Eingabe

:

:

:


7 + 8 =

 

 

Kategorien

 

Suche

    Durchsuchen Sie alle Artikel und Beiträge nach bestimmten Stichwörtern: